Waka STOUT

 1.260,00  1.187,00

Der Waka STOUT ist ein sehr verspielter Creeker für leichte PaddlerInnen. Durch das schnittige Heck und den extrem starken Rocker ist der – von Felix und Sven Lämmler entworfene – Waka Kayaks STOUT eine absolute „Boof Maschine“.

Eckdaten: Länge 258cm – Breite 67cm – Volumen 310 Liter

Als Testboot verfügbar!

Artikelnummer: Wa-ST Kategorie: Schlüsselworte: , , , , ,

Waka STOUT

Der Waka STOUT ist ein sehr verspielter Creeker für leichte PaddlerInnen. Durch das schnittige Heck und den extrem starken Rocker ist der STOUT die absolute "Boof-Maschine". Die Tatsache, dass dieses Boot von Sven Lämmler und Vater Felix entworfen wurde, lässt schon erahnen für welche Art von Fahrstil dieses Boot designed wurde. Beim STOUT ging es nicht darum einen weiteren Renncreeker auf den Markt zu bringen, sondern ein Boot zu bauen, mit dem du dich voll und ganz ausleben kannst!

Ausstattung

  • Sehr robuste und bequeme Inneneinbauten
  • Sitz und Fußstütze leicht verstellbar
  • Rückengurtverstellung mittels Ratschensystem
  • Vorne und hinten Mittelkeil aus Schaumstoff

Produktdetails

Länge 258cm
Breite 67cm
Volumen 310 Liter
Paddlergewicht 50 - 80kg
Gewicht 20kg
Lukengröße Big Hole
Farben Rot, Gelb, Lime, Blau

Pflege von PE Kajaks

Auch wenn dein Boot sicher der robusteste Gegenstand deiner Kajak-Ausrüstung ist, gibt es trotzdem ein paar Dinge, auf die du achten solltest.

Schrauben

Kontrolliere bei deinem neuen Kajak, ob alle Schrauben fest genug angezogen sind. Du musst nicht anziehen wie ein Berserker, aber sie sollten sich nicht von alleine lösen können. Achte bei Pyranha Kajaks darauf, dass sich beim Festziehen der Dichtring nicht verbiegt. Wiederhole diese Kontrolle in regelmäßigen Abständen.
Auch die Inneneinbauten sind hier und da mit Schrauben befestigt, behalte diese ebenfalls im Auge.

Inneneinbauten

Deine Sitzanlage und die Mittelkeile sollten an der richtigen Position sitzen und sich nur wenig bewegen können. Verrutschen sie, kann das Belastungsstellen an der Bootshülle hervorrufen, wodurch die Hülle mit der Zeit kaputt gehen kann.

Auftriebskörper

Statte dein Kajak hinten und vorne mit Auftriebskörpern aus. Wenn du mal schwimmst, lässt sich dein Boot leichter und schneller retten und nimmt damit weniger Schaden, als wenn es nur hinten oder sogar gar keine Auftriebskörper besitzt.

Lagerung

Lagere dein Boot möglichst nicht in der Sonne, da UV Strahlung das PE angreift.

Wenn du Fragen zur Pflege deines Kajaks hast, kannst du uns gerne per Mail kontaktieren!